Ästhetik und Präzision

SCHUETT_GI_04112015

Ästhetik und Präzision

Hartmut Schütt, Augenoptikermeister und Optometrist, verbindet handwerkliche Kunst in Perfektion mit Individualität und Extravaganz für die Augen. „Für alle, die eine leichte und bequeme Brille tragen möchten mit außergewöhnlichem Design und hochwertigen Materialien, empfehle ich eine LINDBERG-Brille“, so Hartmut Schütt. Nicht umsonst werden die Brillen aus Dänemark von der dänischen Königsfamilie, Wirtschaftsgrößen und Politikern so geliebt. Selbst die Queen und der französische Präsident Francois Hollande bevorzugen diese dänische Brillenmarke. LINDBERG Brillen sind einzigartig und dabei auf das Wesentliche konzentriert, ohne störende Schrauben, Nieten und Lötverbindungen. Man kann sagen, LINDBERG fertigt die leichtesten und bequemsten Brillenfassungen der Welt, die dennoch erstaunlich robust und flexibel sind. Jede LINDBERG-Fassung wird nach individuellen Wünschen gefertigt. Jede Fassung entspricht Ihrem persönlichen Geschmack und ist von Hand gefertigt
Eine Besonderheit ist die LINDBERG PRECIOUS-Kollektion. Sie gehört zu den exklusivsten und angesehensten Kollektionen, die die internationale Brillenwelt zu bieten hat. Hier werden edle Materialien wie Titan, Gold, Platin, Diamanten und Büffelhorn verwendet. Sie stehen für zeitlose Eleganz, außergewöhnliche Beständigkeit und eine tolle optische Wirkung. „Wenn Sie eine edle Brille fernab der Massen suchen, zeige ich Ihnen gerne diese Luxus-Brillen aus massivem Gold oder Platin“.
Neben den dänischen Brillen schätzt Hartmut Schütt die Handwerksfirma HOFFMANN NATURAL EYEWEAR, welche in der Eifel die besten deutschen Büffelhornbrillen herstellen. „Meine Mitarbeiter und ich besuchten vor einigen Wochen diesen Handwerksbetrieb in der Vulkaneifel und konnten uns von der meisterhaften Qualität in der Herstellung und Verarbeitung der edlen Hornbrillen überzeugen“, schwärmt Hartmut Schütt. Das Material der Hornbrillen wird im Einklang mit der Natur gewonnen. Es ist extrem leicht, angenehm auf der Haut und zudem hervorragend geeignet für Allergiker.

Vorhang auf für das Besondere!

„Ich liebe neben den französischen Luxusmarken wie CHANEL oder DIOR die neuen amerikanisch-französischen Designer-Kooperationen, wie z.B. GARRETT LEIGHT CALIFORNIA OPTICAL (GLCO) und THIERRY LASRY“, so Susanne Leonhardt, Augenoptikermeisterin. Also ganz nach dem Motto „Paris meets Los Angeles“. Diese beiden Designer sind mit der Brillenmode aufgewachsen und haben das Know-How ihrer Eltern geerbt, die als Brillendesigner in bekannten Firmen gearbeitet haben.
Die aktuelle Kollektion der kalifornischen Marke GLCO greift das klassische Küstenleben des Sonnenstaates auf und ist in ihren Formen an charakteristische Brillenmodelle aus amerikanischen Roadmovies der fünfziger, sechziger und auch siebziger Jahre angelehnt. Alle Modelle sind aus Acetat und handgefertigt. In dieser Kollektion finden Sie den Vintage Style aktualisiert auf den heutigen Geschmack.
THIERRY LASRY-Sonnenbrillen sind Designobjekte, unentbehrlich für Mode-Experten. Sie kombinieren Vintage-Inspirationen mit einem modernen, avantgardistischem Stil. Hergestellt werden die Brillen per Hand in den besten Manufakturen Frankreichs. Sie bestehen aus einzigartigen Farb-Kombinationen.
Orgasmy, Slutty, Sexxxy, die Namen eines jeden Modells enden mit einem „Y“. Diesen Buchstaben findet man auch in dem Vor- und Nachnamen des Designers THIERRY LASRY. Eine ganze Galaxie von Sternen gehören zu den Fans dieser Marke, wie Madonna, Rihanna, Katy Perry, Kate Moss, Jennifer Lopez, Lady Gaga, Miley Cyrus, Jennifer Lawrence, Anne Hathaway, Reese Witherspoon, Jessica Alba etc …und ich.

Einfach gut hören.

„Weil gutes Hören so wichtig ist wie gutes Sehen, bieten wir in unserer Hörakustik-Abteilung Hörsysteme mit neuesten Technologien und optimalen Service an“, verspricht Lorenz Weckert, Hörakustikmeister und Pädakustiker. Im Hause SCHÜTT ist man dazu übergegangen, Hörgeräte als Hörsysteme zu bezeichnen, um der enormen Leistungsfähigkeit dieser Mini-Computer gerecht zu werden. Die neuesten Hörsysteme aller renommierten Hersteller wie SIEMENS, WIDEX, OTICON, BERNAFON, PHONAK, HANSATON, RESOUND etc. sind federleicht, teils unsichtbar und bieten ein natürliches Klangerlebnis.
Auf der internationalen Hörakustik-Messe EUHA konnte sich das Hörakustik-Team von SCHÜTT davon überzeugen, dass es wieder viele technische Neuigkeiten bei den Hörsystemen gibt, welche noch besseren Sprachkomfort bieten. In-dem-Ohr- und Hinter-dem Ohr-Systeme werden immer kleiner und leistungsfähiger. Selbst in den schwierigsten Hörsituationen, wie auf einer Geburtstagsfeier oder bei einem Einkaufsbummel durch die Stadt wird das Sprach-Verstehen ganz einfach. Sie erleben eine perfekt abgestimmte Komposition aus Hörbarkeit und Hörkomfort, die sich auf die jeweilige Hörsituation vollautomatisch abstimmt.
Die vielseitigen Funktionen der neuesten Hörsysteme kann man sogar per SMARTPHONE einstellen und steuern. Diese Fernsteuerungsfunktionen beinhalten z.B. die Regelung der bevorzugten Lautstärke, eine jeweils geeignete Programmwahl, Anzeigen des Batterie-Status und das Wählen der Hör-Richtung.
Als PÄDAKUSTIKER kümmert sich Lorenz Weckert übrigens auch um das Hören von Kleinkindern ab 3 Jahren. Gerade bei Kindern ist ein gesundes Gehör besonders wichtig, da es die Grundlage für den Spracherwerb und alle damit verbundenen Entwicklungsschritte bildet.

Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt „Wie gut ist mein Gehör“?
Dann werden Sie TESTHÖRER bei Schütt. Dieser Hörtest für Sie kostenlos und unverbindlich. Anmeldung unter: Tel. 07141 – 4887790 oder hoerakustik@optik-schuett.de

Kleine Helden und große Prinzessinnen

Als Augenoptikermeisterin und Kinderoptometristin ist Sarah Schütt-Fetic auf nationalen und internationalen Messen immer auf der Suche nach neuen Brillenkollektionen, für Erwachsene und für Kinder. „Die neueste Entdeckung auf der Messe in Paris war die australische Marke SUNDAY SOMEWHERE“, verrät uns Sarah Schütt. Diese Brillen-Kollektion ist neu auf dem deutschen Markt, man konnte sie bisher nur bei internationalen Stars wie Cara Delevigne, Katie Holmes oder Beyonce bewundern. Die Marke kommt aus Sydney und ist voll im Trend. Mit einer SUNDAY SOMEWHERE soll man jeden Tag wie einen Sonntag genießen, zwischendurch im hektischen Alltag einfach mal innehalten und immer mal wieder unbekannte Ecken der Welt entdecken – das australisches Feeling von Lässigkeit. Vor allem runde Brillen sind in dieser Kollektion sehr angesagt. Man findet hier einen gekonnten Mix zwischen Vintage und Avantgarde.
Nach dem Motto „Klein, aber oho!“ ist die Kinderoptometristin auch für Kinderaugen zuständig, denn auch Brillen können Kinder zum Strahlen bringen. „Es liegt uns am Herzen, Kindern bei der Entwicklung des Sehens mit ihren Abweichungen und deren Auswirkungen im täglichen Leben zu helfen. Mit einer ausführlichen optometrischen Kinderaugenprüfung können wir visuelle Schwächen feststellen und ggf. mit Hilfe einer Brille verbessern“, informiert uns Sarah Schütt-Fetic. Kinder und Eltern schätzen Brillen, die nicht zerbrechen und dauernd gerichtet werden müssen. Daher empfiehlt Sarah Schütt-Fetic eine LINDBERG Kinderbrillen, die fast alles verkraften kann. Diese Brille ist unglaublich stark und flexibel. Mit einem Fassungsgewicht von weniger als drei Gramm ist diese LINDBERG Brille eine der leichtesten Randbrillen der Welt. Das ist die perfekte Kinderbrille!

Maximale Qualität

Die Augenoptikermeisterin Lisa Müller trägt selbst Brillen und Kontaktlinsen. Daher kennt sie sich bestens aus, wenn es um Qualität und neue Technologien bei Kontaktlinsen und Brillen geht.
„Jedes Auge ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Damit die Kontaktlinse auch perfekt auf dem Auge sitzt und Sie langfristig einen optimalen Tragekomfort haben, muss das Auge sehr sorgfältig untersucht und ausgemessen werden“, so Lisa Müller. Neben weichen und formstabilen Einstärken-Kontaktlinsen gibt es neue, spezielle MEHRSTÄRKEN-KONTAKTLINSEN, die Ihnen Fern- und Nahsehen gleichzeitig ermöglichen – ohne zusätzliche Nahbrille. Dafür gibt es verschiedene Systeme von Mehrstärken-Kontaktlinsen, die sich in Aufbau und Funktion unterscheiden. Dabei werden die persönlichen Seh-Bedürfnisse, die Art der Fehlsichtigkeit und die Form des Auges bei der Anpassung berücksichtigt. Jede Kontaktlinse wird nach Maß hergestellt. Das garantiert perfekten Sitz und gutes Sehen in allen Entfernungen. Mehrstärken-Kontaktlinsen können – wie andere Kontaktlinsentypen – sporadisch oder täglich getragen werden. Wahlweise gibt es die Mehrstärken-Kontaktlinsen in formstabiler oder weicher Ausführung. Auch eine Korrektur von Astigmatismus ist möglich. Bei Lisa Müller erhalten Sie das passende Mehrstärken-System zum Wohlfühlsehen in allen Entfernungen.
Auch für den Sport sind Kontaktlinsen perfekt. Wer seine Augen jedoch gleichzeitig gegen Sonnenstrahlen, Wind und Staub schützen möchte, dem empfiehlt Lisa Müller eine SPORTBRILLE, die es in unterschiedlichen Ausführungen, Größen und Farben gibt – je nachdem für welche sportliche Aktivitäten Sie diese tragen möchten. Eine Sportbrille bedeutet für Sie Sicherheit. Denn Sicherheit durch eine schützende Brille bietet Ihnen volle Sehstärke beim Sport, sie vermindert Unfälle und erhöht Ihre Leistungsfähigkeit.


Brillenkultur „made in Germany“.

Gordon Bauz, Augenoptikermeister liebt die Brillen aus seiner Heimatstadt Berlin. Die neueste Kollektion von MYKITA und IC! BERLIN hat er auf der Messe in Paris angeschaut und die schönsten Modelle für Sie bestellt.
Die MYKITA-Kollektion steht nicht nur für innovatives und funktionales Design, sondern zeichnet sich auch durch MYKITAs patentiertes Scharniergelenk aus, das aufwendige Löt- und Schraubverbindungen überflüssig macht. Aus dem Hause MYKITA stammen auch die einzigartigen MYLON Brillen – ein ultraleichtes Hightech-Produkt. Die MYKITA MYLON Kollektion wurde für das beste Produktdesign mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet, auch das Herstellungsverfahren ist patentiert und preisgekrönt. IC! BERLIN fertigt Brillen – in eigener Herstellung, in Berlin und von Menschen. Es sind Wertgegenstände für Augen auf Nasen. Eine IC! BERLIN Brille bleibt einem mit etwas Liebe und Pflege ein Leben lang.
LUNOR-Brillen werden in Süddeutschland per Hand gefertigt. Mit viel Liebe zum Detail wird in den Manufakturen gefräst, geschliffen, gebogen und poliert. Für manche Modelle sind dabei mehr als 200 Arbeitsschritte nötig. Die Hollywood-Prominenz schmückt sich gerne mit den deutschen Retromodellen – Steve Jobs‘ LUNOR-Brille ist, wie der schwarze Rollkragenpullover, zum Erkennungszeichen des iGod geworden.
Und nicht zu vergessen: CAZAL, die Kultbrille, denn einige der legendären CAZAL-Designs aus den 70er und 80er Jahren sind auch heute noch tonangebend. Viele prominente Gesichter haben den einzigartigen Kreationen von CAZAL schon als Bühne gedient und ihnen rund um den Globus Kultstatus verliehen.
In Passau hergestellt und weltweit berühmt!