schuett_kinderbrille_1
schuett_kinderbrille_2

Kinderbrillen

In Kinderbrillen gehören dünne Brillengläser aus Kunststoff. Sie sind leicht, die Brille drückt nicht so schnell und die Bruchgefahr ist geringer. Damit reduziert sich die Gefahr von Augenverletzungen.
Keine Angst vor Kratzern: Eine zusätzliche Hartschicht auf Kunststoffgläsern macht deren Oberfläche fast so widerstandsfähig wie die eines Mineralglases. Dies hat den Vorteil, dass die Gläser nicht so schnell ausgetauscht werden müssen.

Besonders für Schulkinder ist eine Entspiegelung der Gläser empfehlenswert, denn sie reduziert die Reflexe auf den Gläsern. Kinderbrillen mit solchen Brillengläsern werden in Ihrem Gesamteindruck viel unauffälliger und man sieht mehr von den schönen Kinderaugen. Unsere Kinderoptometristen beraten Sie gerne, welche Brille für Ihr Kind optimal ist.
Erlauben Sie Ihrem Kind, seine Brille (im Rahmen der Empfehlung) selbst auszusuchen. Dadurch fördern Sie seinen Besitzerstolz und steigern das Wohlfühl-Erlebnis!