schuett_courreges


COURRÈGES

Stil der 60er Jahre im Weltraum-Design

ANDRÉ COURRÈGES studierte Bauingenieurwesen sowie Brückenbau und ging im Alter von 25 Jahren nach Paris, um für ein Modehaus zu arbeiten. Nach ein paar Monaten wechselte er zu dem Pariser Modehaus des spanischen Designers Balenciaga. Dort erhielt er eine Ausbildung im Bereich Modedesign.
ANDRÉ COURRÈGE hat die Mode der 1960er Jahre stark mit seinen futuristischen, an die Raumfahrt angelehnten Designs geprägt.

Der „Courrèges-Stil“, der als „harter Schick“ charakterisiert wurde, wurde 1964 kreiert und war erfolgreich. Diesem Stil lagen konstruierte Schnitte und ein geometrischer Aufbau zugrunde. COURRÈGES führte den Mini, den Mary Quant in London zu einem Teil der Straßenmode gemacht hatte, in die Pariser Haute Couture ein. 1965 lancierte er den „Mondmädchen-oder Space-Look“, in Anlehnung an die Weltraumerforschung der 1960er Jahre.
ANDRÉ COURRÈGES, der wichtigste Modeschöpfer der 60er Jahre und ALAIN MIKLI haben sich zusammen getan und lassen den Art Déco-Stil wieder neu aufleben. Schon Jackie Kennedy und Audrey Hepburn (Breakfast by Tiffany) liebten den geometrischen Stil von COURRÈGES.